Formel-1-Live-Ticker: Red Bull hat “alles getan” um Ricciardo zu halten

13:22 Uhr

Die FIA zu Gast bei Freunden 😉


13:06 Uhr

Ferrari-Mechaniker wieder einsatzbereit

Es war einer der Schock-Momente der Saison: Während des Bahrain-Grand-Prix wird Kimi Räikkönen beim Boxenstopp zu früh losgelassen und rollt einem Mechaniker übers Bein (hier mehr dazu). Francesco Cigarini brach sich Schien- und Wadenbein und musste operiert werden. Jetzt meldet sich der Italiener zurück. “Der erste Tag zurück ist geschafft”, schreibt er am Mittwoch bei Instagram. “Ich danke meiner Familie und allen anderen. Nach den letzten acht Monaten ist es jetzt wieder an der Zeit, nach vorn zu schauen.”


12:48 Uhr

Trennungsschmerz

Bei Red Bull scheint man noch nicht so recht darüber hinweg zu sein, dass sich Daniel Ricciardo gegen eine Vertragsverlängerung und für Renault entschieden hat. “Wir haben es uns noch einmal angeschaut und ich denke, wir haben alle getan, was wir konnten”, betont Teamchef Christian Horner jetzt noch einmal. “Er hat tatsächlich klassisch mit uns Schluss gemacht und gesagt: Es liegt nicht an euch, es liegt an mir. Ich denke, er wollte einfach die neue Herausforderung.”

Helmut Marko Christian Horner Daniel Ricciardo Red Bull Aston Martin Red Bull Racing F1CIP CIP Moto3 ~Helmut Marko, Christian Horner und Daniel Ricciardo (Red Bull) ~


12:20 Uhr

Renault kommt mit großen Schritten

Zu den “anderen”, bei denen es gut laufen soll, gehört offensichtlich auch Renault. Denn im französischen Werksteam ist man sich relativ sicher, die Leistung entscheidend hochschrauben zu können. “Beim Motor fehlten uns im Rennen ungefähr 15 bis 20 Kilowatt, was unter bestimmten Bedingungen mit dem Red Bull-Chassis wettgemacht werden konnte”, erklärt Renault-Teamchef Cyril Abiteboul gegenüber ‘Auto motor und sport’. “Im Training schätzen wir unser Defizit auf 40 Kilowatt ein. Das ist signifikant.”

“Deshalb liegt zunächst der große Fokus auf der Motorentwicklung. Ich will nächstes Jahr nicht mehr sagen müssen, dass uns in der Qualifikation zu viel Leistung gefehlt hat. Es gibt keinen Grund, warum wir mit dem Motor über den Winter nicht die Lücke zu Mercedes und Ferrari schließen sollten. Mit dem Chassis wird es etwas länger dauern.”

Nico Hülkenberg ~Nico Hülkenberg (Renault) ~


12:05 Uhr

Schwierigkeiten im Entwicklungsrennen

Nach der Saison ist vor der Saison. Eigentlich ist sogar schon während der Saison vor der Saison. Die Motoren und Chassis für 2019 sind jedenfalls schon weit fortgeschritten. Mercedes-Boss Toto Wolff hat sogar verraten, wie eifrig es dabei schon zur Sache geht.

“Wir setzen uns ehrgeizige Ziele”, erklärt er bei einem Sponsoren-Event. “Und wir haben diese Zeile vor sechs Wochen sogar noch einmal angehoben, weil wir Gerüchte gehört haben, dass es bei den anderen gut läuft.”

Vor Rückschlagen sei das seit fünf Jahren erfolgreiche Weltmeisterteam dabei aber auch nicht gefeit. Die Fortschritte am Motor seien nicht wie geplant eingetroffen. “Da hatten wir gedacht, das neue Konzept würde mehr bringen. Aber die Jungs sind ambitioniert dabei, deswegen bin ich optimistisch.”


Fotostrecke: Konstrukteurs-Weltmeister: Die schönsten Jubel-Fotos!


11:58 Uhr

Champion-Parade!

Hallo und herzlich willkommen zu unserer heutigen, glamourösen Ausgabe des Tickers. Neben den üblichen Königsklassen-Neuigkeiten berichten wir Dir heute aus St. Petersburg, wo die FIA ihre Weltmeister begrüßt. Die werfen sich dabei nicht nur in Schale, um ihre Pokale in Empfang zu nehmen, sondern stellen sich auch der einen oder andren Medienfrage. Wir wollen sicherstellen, dass Dir dabei nichts entgeht. An den Tickertasten begrüßt Dich Rebecca Friese. Und wenn Dir etwas auf dem herzen liegt, kannst Du Dich gerne über das Kontaktformular melden. Jetzt legen wir aber erst einmal los …

Leave a Reply