Irrweg Globalisierung

Die Globalisierung und die Schleifung von Grenzen zerstören die Freiheit der Menschen. Deutschland steht vor gravierenden Veränderungen.

Von Dr. Hans-Jürgen Klose

Wer Grenzen auflösen will, sollte sich überall in der Welt die Bemühungen ansehen, die Fremde davon abhalten sollen in Gebiete vorzudringen die einem Volk oder einer Nation vorbehalten sind. Im Laufe der Geschichte ist in den Ländern ein unterschiedlicher Level von Wohlstand entstanden. Dieser Wohlstand ist die kollektive Leistung eines Volkes oder einer Nation.

Als das Stichwort von der „globalisierten Welt“ aufkam, hat noch keiner daran gedacht Nationen aufzulösen oder Grenzen zu schleifen. Mit zunehmender Zeit des Internet in dem es ja keine Grenzen gibt, hat das Grenzenlose in die Gehirne Einzug gehalten. An dieser Stelle müssen wir zu unterscheiden beginnen zwischen einer virtuellen Realität und der Welt in der wir leben. Diejenigen die heute von offenen Grenzen schwärmen, stellen das zur Disposition was Völker über Jahrhunderte aufgebaut und mit vielen Menschenleben bezahlt haben.

Wer aus einer Modeströmung heraus oder aus reinen Handelsinteressen das kaputt macht, hat mit dem Widerstand der Völker zu rechnen, die noch Freiheit für sich beanspruchen. Der Versuch durch Pressekampagnen diese Freiheit zu unterdrücken, kann nur ins Chaos führen. Darum seien Politiker aller Parteien aufgerufen jetzt innezuhalten und zu überprüfen was sie zu verantworten in der Lage sind. Die Verhältnisse in der BRD werden sich drastisch ändern. Alle die sich als freie Deutsche bekennen sind aufgerufen zusammenzuhalten, denn ohne den Zusammenhalt werden wir überrollt von den Machtinteressen einer Politschicht die nicht weiß was ein Volk ist.

Wir führen nichts Böses im Schilde und lassen uns nicht an dem messen, was Deutschland immer noch nach mehr als 70 Jahren vorgehalten wird.

Original Artikel hier: Contra Magazin

Leave a Reply