Fauxpas masculin: „Frauen über 50 sind zu alt, um sie zu lieben!“

Yann Moix, der Mann der sich mit den Frauen anlegte / Screenshot Instagram

Das hätte Autor Yann Moix nicht sagen dürfen, oder doch? Jetzt bekommt er aus allen möglichen Lagern Gegenwind. Wieder einmal köstlich anzusehen, wie sich unsere kranke Gesellschaft an ein paar Wörtern aufhängt. 

Von Commentarius

Abgesehen davon, dass dieser französische Autor nun auch über den Sprachraum hinaus bekannt geworden ist, muss man als gestandener Mann dem Herrn doch beispringen und zumindest versuchen zu helfen. Was sagte er denn über das in die Jahre gekommene zarte Geschlecht gar so Schreckliches:

„Sie sind unsichtbar. Ich bevorzuge den Körper junger Frauen, das ist alles. Der Körper einer 25-Jährigen ist außergewöhnlich. Der Körper einer 50-jährigen Frau ist überhaupt nicht außergewöhnlich.“

Und natürlich würde ich als Commentarius nicht für diesen Mann in die Bresche springen, wenn ich nicht wüsste, wie sich alte Haut mit junger Haut vergleichen ließe. Ja auch euer Commentarius ist kein Frauenhasser, aber natürlich steht er auf junge Frauen. Und darüber wird man wohl noch reden oder schreiben dürfen.

Wir Männer mussten sowieso viel zulange kuschen, jetzt ist es an der Zeit wieder das Ruder herumzureißen. Ich kann, wie so viele unter unseren bis zu 80 Prozent männlichen Lesern, diese Warmduscherei nicht mehr aushalten. Wir Männer stehen nicht auf Halbe/Halbe oder auf Sitzpinkeln und ein Mann darf ruhig einen Wohlstandsbauch haben anstatt sich ein Sixpack antrainieren zu müssen, u.v.m…

Eine Ausrede oder gar eine Art Entschuldigung reicht hier nicht mehr. Das Publikum hätte lieber einen Mann am Scheiterhaufen verbrennen gesehen. Sollte man meinen:

„Ich habe versucht, ehrlich zu sein. Niemand ist für seinen Geschmack und seine Neigungen verantwortlich.“

Genau, denn was Neigungen betrifft seid ihr doch sonst auch offen in alle Richtungen, oder?

Meint ihr,

Commentarius

Original Artikel hier: Contra Magazin

Leave a Reply